Allgemein · Gastbeiträge

Von nun an geht´s bergab!

von Peter Denk

Bis Ende 2018 hörten wir noch von Politik und Medien, dass der stabile Aufschwung noch lange dauern würde und demnächst praktisch Vollbeschäftigung kommt, weswegen wir natürlich unbedingt viele neue „Fachkräfte“ aus anderen Ländern benötigen würden. Nur am Rande erfuhr man, dass ein Automobilhersteller nach dem anderen ganze Schichten strich, um den Rückgang der Verkäufe zu kompensieren. Die Größe des Desasters dort zeigt sich an den offiziellen Produktionszahlen, die ca. 20% pro Monat zurückgegangen sind.

„Der Verband der deutschen Automobilindustrie (VDA) berichtete für den Monat Januar 2019 die Daten zur PKW-Produktion aus Deutschland. Der Output der PKW-Produktion sank auch im Januar 2019 kräftig, um -19,0% zum Vorjahresmonat, auf 367’300 Einheiten. Damit geht es jetzt den dritten Monat in Folge mit nahezu -20 Prozent abwärts. Der Kernsektor der deutschen Industrie befindet sich in einer heftigen Rezession!“

Aber auch viele internationale Größen warnen mit teilweise drastischen Worten vor einer massiven Rezession – und das nicht nur in Deutschland. So warnte IWF-Chefin Lagarde vor „vier Wolken“ als die Hauptfaktoren, die die Weltwirtschaft untergraben, und vor einem „Sturm“. Nobelpreisträger Professor Paul Krugman hat davor gewarnt, dass eine Reihe von isolierten Abwärtstrends auf der ganzen Welt gegen Ende 2019 oder Anfang nächsten Jahres zu einer unvermeidlichen globalen Rezession führen werden. Herr Krugman sagte, es gäbe keine „eine große Sache“, welche die heftige Prognose auslöst, sondern er sieht stattdessen eine Reihe von Vorfällen, die gleichzeitig passieren.

Das sind nur zwei Beispiele von vielen. Hier in Deutschland konnte man es an Kleinigkeiten erkennen, dass etwas nicht stimmt. So erklärte uns Finanzminister Scholz, dass trotz Rekordsteuereinnahmen demnächst 25 Milliarden im Haushalt fehlen würden. Meiner Meinung nach ist es noch viel mehr, denn irgendwann wird natürlich die Rechnung für die Migrationspolitik seit 2015 den Bürgern präsentiert werden müssen und hier haben wir den ersten kleinen Anfang davon gesehen. Wirtschaftsminister Altmaier hingegen überlegt, dass man Unternehmen von staatlicher Seite her eventuell „helfen“ müsse. Es ist ziemlich klar, dass wenn Minister der Bundesregierung derartige „negative“ Aussagen öffentlich machen, hinten die Hütte bereits lichterloh brennen dürfte. Die Zahlen der Automobilhersteller bestätigen das eindrucksvoll. 

Normalerweise haben Zentralbanken als Gegenmittel bei Rezession die Zinssenkung, nur leider stehen in der Eurozone die Zinsen bereits bei 0%. Bringt sie man in den negativen Bereich, dann flüchten die Menschen – und nicht nur die – natürlich in das Bargeld. Deshalb kann man bei dem IWF oder auch der EZB nun laute Überlegungen beobachten, wie man den Menschen das Bargeld madig machen kann. Die Idee ist, das Bargeld passend zu dem Buchgeld ebenfalls abzuwerten. 

„Laut dem Arbeitspapier des IWF soll der Plan wie folgt umgesetzt werden: Die Notenbank soll die Geldmengenbasis in zwei Währungen einteilen, einerseits Bargeld und andererseits elektronisches Geld (e-Geld). Auf Letzteres, also das Buchgeld, würden automatisch die Strafzinsen anfallen. Gleichzeitig soll Bargeld einen bestimmten Umrechnungskurs gegenüber e-Geld bekommen. „Dieser Umrechnungskurs ist entscheidend für den Plan“, so die Experten des IWF. Wenn die Zinsen bei minus drei Prozent liegen würden, müsste auch das Bargeld um drei Prozent pro Jahr gegenüber dem e-Geld abwerten. Demnach würde ein Dollar nach einem Jahr nur noch zu 0,97 „e-Dollar“ umgetauscht werden. Demnach wäre es völlig egal, ob man sein Geld auf dem Sparbuch belassen würde und die drei Prozent Strafzinsen zahlen würde, oder weniger für sein Bargeld bekäme.

Wenn wir auf die Vorhersagen von den letzten Briefen schauen, in denen ich vor dem Wertverlust des Euros warne, müssen wir leider davon ausgehen, dass diese lauten Überlegungen keine reine Luftnummern sein dürften. Eher ist zu befürchten, dass so etwas sehr schnell und dann auch mit heftigen Abschlägen kommen könnte. 

Übrigens ist die Rezession kein rein deutsches oder europäisches Problem, selbst China muss massive Rückgänge bei Auto- oder Smartphone-Verkäufen hinnehmen. Für die EU wird es auch immer dunkler, es häufen sich die Aussagen, dass der harte BREXIT für die EU eventuell deutlich schmerzhafter werden könnte, als für Großbritannien. Manche Kommentatoren sehen in dem Verhalten der EU den Hintergedanken, Großbritannien zu zerschlagen – zumindest nimmt man es billigend in Kauf. 

Es stellt sich aber die große Frage, wer hier am Ende zerfallen wird?

Innerhalb der „friedlichen“ EU hat jetzt Frankreich den Botschafter aus Italien zurückgeholt, nachdem in der italienischen Regierung zu stark Sympathie für die Gelbwesten und Antipathie gegenüber Macron gezeigt wurde. Frankreich beruft sich hier auf seine inneren Angelegenheiten, hat selbst aber kein Problem damit, sich lautstark bei den inneren Angelegenheiten Venezuelas einzumischen. Dieser Riss, der durch die EU geht, ist natürlich dem Konflikt im Hintergrund geschuldet und dürfte die EU auseinandersprengen – die Anzeichen dafür mehren sich nun immer stärker. Es ist auch hochinteressant, welche Aussagen man mittlerweile von Politikern so hören kann. So meinte der italienische Innenminister Salvini kürzlich

„In drei bis vier Monaten wird es dieses Europa nicht mehr geben“

Das klingt doch ganz so, als wüsste er hier bereits schon mehr davon, was kommen wird. 

Die EU hat tatsächlich jetzt erkannt, dass Saudi-Arabien den weltweiten Terror finanziert (ach was…) und es deshalb auf eine vorläufige schwarze Liste gesetzt. Diese „neue“ Erkenntnis kommt locker über zehn Jahre zu spät und hat nur wenig damit zu tun, dass man grundsätzlich ein Problem damit auf einmal hätte. Es hängt vielmehr daran, dass der heimliche Herrscher Prinz Mohammed bin Salman dem Tiefen Staat seit Herbst 2017 nicht mehr folgt. Man versuchte ihn daraufhin zweimal umzubringen (in Las Vegas und in seinem Palast) und nachdem das gescheitert war, ihn absetzen zu lassen (Kashoggi-Affäre). Da aber auch das fehlgeschlagen ist, muss man nun zwangsläufig den ganzen Staat in den Fokus nehmen, was sicher extrem schmerzhaft für die EU ist. 

Das Jahr 2019 nimmt jedenfalls ganz passend zu den Vorhersagen nun deutlich an Fahrt auf.

Lesenswerte News und Artikel


Es gab im Februar wieder einen Denkanstoß mit mir auf dem Kanal TheFalseFlag.

Die Themen: Internetzensur, vereitelte Terroranschläge in Deutschland und England, 100 Jahre Deutsche Demokratie, Donald Trump, Russlands Aufkündigung des INF-Vertrages, USA kauft Iron Dome, Verbotene Archäologie uvm.. 


Interview Denkanstoß #07

In den USA hielt Donald Trump seine Rede „State of Union“ vor dem Kongress und auch wenn die Massenmedien hier wieder einmal den Daumen herunter zeigten, kam diese Rede in den USA bei den Menschen laut Umfragen hervorragend an. Er führte die Demokraten ziemlich klar vor und deren Aktionen wie z.B. das höhnische Klatschen von Nancy Pelosi kam nicht einmal bei allen ihrer Parteifreunde gut an. Angeblich gibt es nun eine Einigung im Kongress zu dem Mauerthema, ansonsten würde ab 15. Februar ein erneuter Shutdown drohen. Momentan sieht es nicht so aus, manche Quellen erwarten am 15. Februar aber auch wichtige Ereignisse/Veränderungen. Leider kam in der Rede von Trump nichts Zählbares bzgl. Verhaftungen o.ä.. 
Immerhin gehen nun demnächst tatsächlich offen in Guantanamo Bay erste Prozesse los, das US-Verteidigungsministerium hat das offiziell angekündigt. Allerdings nennen sie explizit nur den Namen Khalid Shaikh Mohammad, einen bekannten Terroristenführer, der mit 9/11 in Verbindung stehen soll. Vielleicht kommen da dann aber interessante Dinge heraus, wer wirklich dahinter steckte. Außerdem geht es nicht nur um ihn, sondern auch um andere („et al.“). Man kann nun spekulieren, wer damit so alles gemeint sein könnte? Medienvertreter werden den Prozess ansehen können und es ist zu erwarten, dass hier auch oder sogar nur die alternativen Medien zum Zuge kommen werden. 
Wie es aussieht, kommt nach zwei Jahren nun endlich auch die Hexenjagd auf Trump bezüglich der angeblichen Einmischung aus Russland bei der Wahl zu ihrem Ende. Die Massenmedien werden natürlich trotzdem kaum eingestehen, dass sie hier zwei Jahre lang Propaganda und Falschinformationen verbreitet haben. 
„Q“ hat sich wieder mit einem eindrucksvollen Post gemeldet (steht im verlinkten Artikel), aber auch dort hörten die bereits Aufgewachten nichts wirklich Neues, und diejenigen, die es lesen müssten, werden es nicht lesen. Es wird Zeit, dass sich nun dort etwas Handfestes tut. 
#SOTU in der Nachbetrachtung: Inhalte, Kontroversen, Presse – das große Ganze

Ich möchte an dieser Stelle noch einmal auf Greta Thunberg eingehen, das schwedische Mädchen, welches uns nun die Leviten bezüglich Klimaschutz liest. Da ich mich im Rahmen meines Buches „Lügenpresse“ viel mit Medienkampagnen beschäftigt hatte, war mir schnell klar, dass wir hier genau so eine wohl ausgefeilte Kampagne sehen. Wahrscheinlich ist man beim Klimaschutz argumentativ derartig ins Hintertreffen geraten, dass man nun einmal wieder mit einem Kind gegenzusteuern versucht. Auf einer englischsprachigen Webseite gibt es hier die ausführlichsten Recherchen. 
Viele, die Kritik an dieser Aktion geübt hatten, wurden schnell beschimpft, dass man doch die arme Greta jetzt nicht auch wieder schlechtmachen dürfte. Zunächst einmal nehme ich ihr ab, dass sie es durchaus ernst meint, ihre Krankheit scheint das bei entsprechender Beeinflussung von außen durchaus noch zu begünstigen. 
Es geht schon damit los, dass Kinder nicht einfach so jeden Freitag die Schule schwänzen dürfen – selbst wenn es für einen guten Zweck wäre. Dann kommt man nicht einfach so ohne sehr einflussreiche Unterstützung auf Klimagipfel oder nach Davos, um dort reden zu können. In Davos haben die Medien einmal mehr ziemlich mit dem Bildausschnitt getrickst, denn außer in der ersten Reihe war kaum jemand im Saal. Die Rede Gretas war ja aber auch nicht für die Teilnehmer vor Ort gedacht, sondern für die Medienkonsumenten. Greta wurde in vielen großen weltweiten Massenmedien auf einmal an prominenter Stelle positioniert und darf sich seitdem zu allem Möglichen äußern, wie dem deutschen Kohleausstieg, der ihr natürlich viel zu langsam geht. Allein daran konnte man sich schon an den fünf Fingern ausrechnen, dass hier eine typische Kampagne gefahren wird und seit dem ersten Irakkrieg weiß man ja auch, dass sich Kinder dafür besonders eignen. 
Im Fall von Greta fällt aber auch auf, dass ihre Eltern in Schweden ziemlich prominent sind, die Popularität von Greta für sich selbst nutzen und auch der Name des PR-Spindoctors ist bereits herausgesickert: Ingmar Rentzhog. Die Mutter ist bekanntermaßen eine stramme Linke, der Vater ein Schauspieler, aber seine Verbindung zu dem Unternehmen „We don’t have time“, das im „Klimaschutz“ engagiert ist und vermutlich mit CO2-Zertifikaten handelt, ist kaum mehr zu bestreiten. Es ist schon traurig, wenn das eigene Kind so gnadenlos für die eigene politische Ansicht und sogar für die eigene Publicity missbraucht wird. 
Man höre und staune, sogar die Tagesschau hat festgestellt, dass Greta gnadenlos ausgenutzt wird. Die Eltern zeigen sich „überrascht“… soso.

Die Klima-Ikone Greta Thunberg – wird dieses Mädchen für eine profitable „Good Cause Company“ instrumentalisiert?

Es ist immer wieder hilfreich, wenn sich Menschen, die unmittelbar mit Migranten – auch in bester Absicht – zu tun haben, ihre Meinung kundtun. Man kann diesen Menschen nicht vorwerfen, dass sie „Hass“ hätten oder eine bestimmte politische Agenda verfolgen. Sie sehen einfach die Realität und berichten häufig dann auch sehr differenziert darüber. 
Arbeit mit Migranten: Initiative an der Basis schlägt Alarm

Viele Menschen wünschen sich viel Geld, am Besten einen Lottogewinn. Wenn man mit so etwas sehr verantwortlich umgeht, kann es jemandem tatsächlich finanzielle Sicherheit geben. In vielen Fällen stürzt es mittelfristig die Gewinner aber in den Abgrund. Für fast alle Gewinner dürfte allerdings gelten, dass sie schon relativ kurze Zeit nach dem Gewinn nicht mehr „glücklicher“ sind, als zuvor. Im materiellen Bereich nutzt sich das Glücksgefühl praktisch immer sehr schnell ab und die Normalität kehrt zurück. Meistens ist das dann der Zeitpunkt, ab dem dann nach dem nächsten materiellen Wunsch intensiv Ausschau gehalten wird. 
Hilfe, ein Lottogewinn!

Empfehlenswerte Angebote und Tipps


Termine:

23.3.2019 Heidenrod – Mein Kongress „Wege aus der Matrix“ mit Thomas Bachheimer, Robert Stein, Reiner Feistle, Peter Denk, Sw. Madhavananda und der Band Gadadhar. Auf meinen Kongress wird es mit Erich Hambach und seiner Frau zwei weitere Ehrengäste geben, über die ich mich sehr freue. Sie werden einen kleinen Stand haben und stehen dort sicher gerne in den Pausen für Gespräche zur Verfügung. In meinem dortigen Vortrag werde ich auch auf die Hintergründe des aktuellen Konflikts Trump-Allianz vs. Deep State eingehen. Es gibt noch Karten, aber das Interesse an dem Kongress ist erfreulich hoch, sodass wir eventuell bald ausverkauft sein könnten. Alle Details und auch die Bestellmöglichkeit finden Sie auf der Seite zum Kongress.

24.3.2019 – Bachheimerclubtreffen Wir haben uns entschlossen, am darauf folgenden Sonntagnachmittag am gleichen Ort auch einen Bachheimer-Club zu veranstalten. Es wird der eine oder andere prominente Kongressteilnehmer dann auch bei diesem Treffen noch anwesend sein, Thomas Bachheimer hat bereits zugesagt. 

Die Anmeldung zu den Bachheimerclubs erfolgt wie gehabt über die Seite bachheimer.com.

8. bis 10. Juni 2019 – Sommerseminar im Barockreitzentrum in Heimsheim
Ich werde dort als Vortragender und zur Beantwortung von Fragen dabei sein. Dieses Seminar ist mit einer begrenzten Anzahl von Teilnehmern geplant, dafür wird mehr Platz für Fragen und der Interaktion mit den Gästen eingeräumt. Neben mir sind folgende hochinteressante Vortragende vorgesehen: Peter vom Honigmann, Reiner Feistle, Sandra Hirsch, Walter Eisentraut, Erich Hambach, Traugott Ickeroth, Werner Badenheuer sowie einige weitere Wissensträger. Das Themenspektrum ist relativ breit gefächert, dieses finden Sie wie auch die Anmeldung auf der Webseite zur Veranstaltung

Neues aus dem Weltraum


Die Marssonde Opportunity scheint jetzt ja leider wohl endgültig verstummt zu sein, nach dem ein Sandsturm ihr zugesetzt hatte. Die Sonde Curiosity sendet aber weiter eifrig Bilder vom Mars und liefert sensationelle Artefakte. Ein neuer Finder mit dem Namen László Szabolics‎ hat ebenfalls spannende Dinge auf den Bildern entdeckt. Dieses Artefakt könnte tatsächlich ein Hinweis darauf sein, dass man sich auf dem Mars einen Spaß mit der NASA erlaubt, denn es ist zumindest auf den ersten Blick ein sehr irdischer Gegenstand. Es muss aber natürlich nicht ein Flaschenöffner sein, künstlich hergestellt wurde es definitiv.

Das Mars-Geheimnis – und weitere Enthüllungen


Vorhersagen- und Prognosen-Update


Was passiert 2019?
 Wir haben am Anfang des Briefs gesehen, dass im Wirtschafts- und Finanzbereich die Zeichen aktuell schon auf Sturm stehen, was diverse Vorhersagen für 2019 bestätigt. Politisch wird es besonders in Deutschland spannend werden, wir dürften im Laufe des Jahres ein Fenster erhalten (laut Christa Heidecke Juli bis Mitte September), in dem wir uns befreien könnten, schaffen wir das nicht, droht ab 2020 noch einmal eine vorübergehende Diktatur. In meinem aktuellen Infobrief Zeitprognosen wird die mögliche Entwicklung zu diesem Szenario ausführlicher beleuchtet.

Interessante Informationen, die durchaus hoffnungsvoll sind, habe ich von einer sehr hellsichtigen Quelle erhalten. Demnach schaut wirklich die Welt auf Deutschland und was hier passiert. Es ist die zweite Quelle, die mittlerweile ebenfalls sagt, dass viele der Migranten in absehbarer Zeit wieder ganz von alleine gehen werden. Das ist aber gar nicht so unwahrscheinlich, wie es sich anhört, denn es muss nur der Geldfluss an diese aufhören. Alle, die nicht gekommen sind, um mit harter Arbeit sich eine Existenz aufzubauen oder tatsächlich aus Angst um ihr Leben flüchteten, fehlt dann der primäre Beweggrund, warum sie hier sind. Natürlich werden manche versuchen, mit Gewalt das zu bekommen, was sie wollen, aber wenn hier eine klare Kante gezogen wird (ev. durch ausländische Truppen als Ordnungsmacht, die in vielen Visionen gesehen wurden), hört das dann schnell auch wieder auf. 

Tatsache ist: die momentane Situation ist politisch herbeigeführt worden und kann politisch auch wieder beseitigt werden. Wenn die öffentliche Meinung sich großflächig gedreht hat, passiert das dann sogar relativ schnell. Dazu passt eine Vision, die meine Quelle hatte, in der sich die Bürger an Politiker – auch lokale – wandten und ihnen ins Gesicht sagten: „Ihr habt uns belogen!“ Es wird also der Tag kommen, an dem die meisten Menschen zumindest diesbezüglich aufwachen werden. Vermutlich wird ein externes Ereignis dazu nötig sein, aber wie es aussieht, wird dieses auch kommen. Eventuell ist es sogar die o.g. Wirtschafts- und Währungskrise, die das dann auslösen wird. Dadurch könnte dann auch kein Geld mehr da sein, um die Migrationspolitik zu bezahlen und am Ende die o.g. Abwanderung auslösen. 

So negativ eine Wirtschafts- und Währungskrise auch zunächst erscheint, mit dieser Sichtweise wäre sie doch durchaus positiv, denn sie würde dazu dienen, die wirklich gefährlichen Entwicklungen zu beenden.
Inhalt Infobrief Zeitprognosen Februar 2019 01

Aktuelle Entwicklungen und Hintergründe – Ablenkung
Diesel,Tempolimit, Rente – es gibt in Deutschland momentan viele Themen, die heiß diskutiert werden. An einigen Äußerungen von Politikern lässt sich aber ablesen, dass jetzt ganz andere Themen hochkommen, da tut die Ablenkung der Massen not. Im Hintergrund beginnt im Finanz- und Wirtschaftsbereich die Hütte bereits lichterloh zu brennen. In den USA hingegen scheint die Rede an die Nation von Donald Trump eher eine Ablenkung für die Gegenseite gewesen zu sein. Hat er ihnen eine Falle gestellt?

Venezuela im Fokus – was steckt dahinter?
Venezuela bestimmt aktuell die Schlagzeilen. Wir sehen hier das ganz typische Vorgehen westlicher Mächte einen Umsturz anzuzetteln, um ein Land wieder unter Kontrolle zu bekommen. Man nimmt sich einen zuvor im Land kaum bekannten Nobody, bildet ihn mit „Revolutionskursen“ aus und baut ihn dann als die große Hoffnungsfigur auf. Ein altes, vielfach durchgeführtes und diesmal auch extrem durchsichtiges Spiel. Die ganz spannende Frage ist aber natürlich im Hinblick auf den großen Konflikt im Hintergrund, warum momentan die Trump-Allianz diesen Weg mitgeht?

Der Vertrag und seine Folgen
Relativ geräuschlos, dann aber auch sehr eilig wurde der neue Freundschaftsvertrag zwischen Deutschland und Frankreich geschlossen. Der Inhalt ist brisant, denn man geht hier ganz offensichtlich einen Plan B an, um den europäischen Superstaat doch noch zu schaffen. Wird der Plan noch aufgehen? Wenn man sich die Vorhersagen guter Quellen ansieht, wird sich das noch in 2019 entscheiden und die Menschen spielen eine entscheidende Rolle dabei.

Anmeldung Infobrief Zeitprognosen


Na und ?


Hilfreich oder nicht?

Die o.g. Quelle hat mir übrigens einen Trend bestätigt, den ich durch Beobachtung auch schon festgestellt habe. Gerade die Aufgewachten werden momentan mit immer mehr Möglichkeiten und Menschen konfrontiert, die ihnen scheinbar den Weg weisen wollen. Hier gibt es dann verschiedene Arten von Informationen und auch Absichten der jeweiligen Vertreter.

Informationen:
Hilfreich, Unsinn und gefährlicher Unsinn

Absichten:
Verführung/Täuschung, gut gemeint, gut

Bei den Informationen ist es so, dass sogar diejenigen mit negativen Absichten teilweise richtige Aussagen und Informationen bereitstellen. Zumeist geht es dann an einem ganz bestimmten Punkt, auf den es ihnen ankommt, in die falsche Richtung. Bei falschen Informationen gibt es diejenigen, die einem erst einmal nicht schaden, wenn man sie für bare Münze nimmt, aber auch solche, die den Menschen in eine für ihn nicht vorteilhafte Situation führen.

Wie kann nun jemand erkennen, um welche Art von Informationen es sich jeweils handelt und welche Absichten der jeweilige Verbreiter hat? Wenn dieser „gut gemeinte“ Absichten hegt, weiß er ja sogar selbst nicht, dass er an bestimmten Stellen dann Unsinn oder sogar gefährlichen Unsinn verbreitet. Für den Empfänger macht es aber im Endeffekt nur wenig Unterschied, ob er in voller Absicht des anderen oder nur durch dessen Unkenntnis in die Irre geführt wurde.

Das wichtigste Mittel zur Einordnung einer Information oder von dessen Verbreiter ist die eigene Intuition, die allerdings geschult sein muss. Sonst fällt man schnell darauf herein, wenn etwas gut klingt oder mit Teilen durchsetzt ist, die man bereits als richtig selbst erkannt hat. Es gibt mittlerweile richtige Stars im alternativen Bereich, die viele wahre und richtige Dinge sagen, die allerdings häufig auch nicht wirklich neu sind. An einer bestimmten Stelle gehen einige von ihnen dann aber in eine falsche und wenig hilfreiche Richtung. 

Es gibt aber auch ein paar Indizien, dass mit der Quelle bzw. dem Verbeiter etwas nicht ganz in Ordnung ist und weswegen man größere Vorsicht walten lassen sollte. Ein Kriterium ist es, wie stark das eigene Ego von dessen Botschaften gestreichelt wird. Wenn der Tenor ist „Du bist etwas besseres, weil…“ muss sogar von einer Falle ausgegangen werden. Auch wenn die Quelle selbst ein extrem starkes eigenes Ego zeigt und andere verurteilt bzw. die Sprache extrem rechthaberisch ausgeführt ist, spricht das nicht unbedingt für diese und deren Informationen.

Wenn Informationen extreme Angst erzeugen, sollte auch Abstand gewahrt werden, denn mit Angst arbeiten auch die Hintergrundeliten schon seit Langem. Natürlich kann und muss vor ungünstigen Entwicklungen gewarnt werden und reine „Friede, Freude, Eierkuchen“-Botschaften sind ebenfalls zu hinterfragen. Wenn aber besonders mit der Entwicklung nach dem eigenen Tod massiv Angst gemacht wird, dann muss hier ein großes Fragezeichen gesetzt werden. Wir kennen das ja auch aus der Geschichte der römisch-katholischen Kirche, die das in früheren Zeiten ausgiebig genutzt hatte, um ihren Alleinvertretungsanspruch zu manifestieren und sogar ordentlich Geld zu generieren (Ablassbriefe). Mit der drohenden Hölle wurde und wird immer wieder gerne gearbeitet…

Leider kann Ihnen die Eigenverantwortung hier keiner abnehmen. Es ist natürlich auch so, dass die Empfänger der Botschaften unterschiedlich sind und was für den einen in seinem aktuellen Stand der Entwicklung genau richtig ist, ist für den anderen irreführend oder gar gefährlich. Es kommen momentan tatsächlich verstärkt Informationen aus außerirdischen Bereichen auf die Erde, weitergegeben durch Menschen, echte oder auch welche, die nur so aussehen. Nun ist es so, dass die menschliche Spezies bestimmte einzigartige Fähigkeiten (besonders in Bezug auf Gott) besitzt, die andere nicht haben. Das ist keine Wertung, diese anderen haben dann ihre eigenen speziellen Fähigkeiten, die für ihre Rolle im Universum wichtig sind. Nur wenn diese uns dann „beraten“, können sie nicht wirklich unseren Weg verstehen und führen uns davon weg – selbst wenn sie das nicht bewusst machen. 

Es gibt momentan auch Menschen, die von der Seelenstruktur nicht der Spezies Mensch angehören, sondern nur als Mensch inkarniert sind. Das muss diesen gar nicht bewusst sein. Sie sind dann aber unter Umständen durchaus auch gut bei ihresgleichen Quellen aufgehoben, während Letztere für echte Menschen wenig hilfreich oder sogar gefährlich sind. 

Die Zeit der außerirdischen Manipulation der Menschen geht aber genau jetzt zu Ende und mir wurde bestätigt, dass manche jetzt auch noch versuchen, eine letzte „Ernte“ einzufahren. Deswegen sollten Sie sehr gut prüfen, welchen Menschen und welchen von diesen vorgeschlagenen Wegen und „Wahrheiten“ Sie folgen – insbesondere, wenn es vollständig und vorbehaltslos ist. 

„Prüfe alles und behalte das Gute“ ist eine gute Richtschnur, denn natürlich ist es auch nicht hilfreich, aus Angst, dem Falschen aufzusitzen, gar nichts Externes mehr an sich heranzulassen. Von dort kommen durchaus gute Impulse, die einem weiterhelfen können. Die wirkliche Entwicklung findet aber immer nur in einem selbst statt und selbst sehr große Meister unterstützen und helfen ihren Anhängern, zwingen sie aber nicht. Diese arbeiten auch weniger mit Worten (sondern mit Ereignissen, mit „Zufällen“ u.a.), denn hier lauert eine weitere Falle, die in uns selbst liegt. Wir alle filtern die Informationen, die wir erhalten, mit unserem aktuellen Weltbild. Selbst wenn die Quelle 100% fehlerfrei ist, unser innerer Filter wird deren Aussagen verbiegen und verändern. Das führt dazu, dass die Quelle zwei Menschen gleichzeitig ein und dasselbe sagt, hinterher beide aber felsenfest davon überzeugt sind, dass ihre Version die richtige ist, selbst wenn sich beide Versionen diametral voneinander unterscheiden. Spielen Sie einmal „stille Post“, dann wird schnell klar, was ich meine. 

Das ist auch das Problem bei hellsichtigen Menschen und die guten wissen das auch, denn was sie sehen, ist eine Sache, wie sie es interpretieren aber ganz etwas anderes. 

Wenn wir in die Quantenphysik eintauchen, stellt sich sowieso die Frage, ob es eine universell gültige Wahrheit überhaupt geben kann? Am Ende ist der Beobachter immer Teil dieser Wahrheit und seine Welt richtet sich nach seinem Weltbild aus. Sie müssen die für Sie richtige Wahrheit finden, die Sie dann auch weiterbringt. Dazu kann externe Hilfe sehr hilfreich sein, in bestimmten Bereichen und ab einem gewissen Entwicklungsstand sogar unerlässlich, nur ihre eigene Verantwortung kann Ihnen keiner abnehmen und die wirklich Wissenden werden es auch gar nicht wollen.

Die Krise – na und?

Sonstiges


Mit freundlichem Gruß an die Leser aus der Schweiz… 


Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende,

Peter Denk http://krisenrat.info

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s