Wahnsinniger bringt Österreichs Bundeskanzler schwer in Bedrängnis?!

Oder doch nur eine üble Schmutzkübelkampgane???

Manuel Cornelius Mittas

Spätestens seit der Ibiza Affäre, die Österreichs Innenpolitik in eine Staatskrise führte gab es durch das Video das den damaligen FPÖ Spitzenkandidaten HC Strache, als auch seinen Freund und Parteikollegen Johann Gudenus aus der Politiklandschaft wegradieren sollte, gab es diverse Gerüchte. Diese wurden durch Inhalte des gesamten Videos in Folge an diverse Medien gespielt. Der damalige Bundeskanzler Christian Kern und das ÖVP „Wunderkind“, Sebastian Kurz sollen von den beiden damaligen FPÖ Spitzenpolitikern diverser krimineller Handlungen verdächtigt worden sein. So soll Kern angeblich ein Faible für Kinder in Afrika besitzen während der jüngere ÖVP Kanzlerkandidat und heutige Bundeskanzler Sebastian Kurz, diverse Drogen und Sexparties zelebriert haben soll.

Doch diese Gerüchte wurden von der FPÖ dann wiederum genauso schnell dementiert.

Wie die Geschichte ausging wissen wir heute.

Nun allerdings gibt es angeblich neuerliche Gerüchte wonach Bundeskanzler Kurz in Kinderpornofilm-Produktionen als Darsteller mitgespielt haben solle und das im Alter von 12 Jahren??. Laut einem Mitglied des Arbeitskreis NSU soll Kurz damals in Berlin bei verschiedenen derartigen Filmen mitgewirkt haben, wo mitunter auch Tiere und natürlich andere Kinder zu sehen waren. Diese sollen teilweise in Folge umgebracht worden sein. Auch bei diversen Pädo-Parties in einem Berghotel soll Kurz vor ausgewählter High Society aktiv gewesen sein. Um ihn in Folge für den Israelischen Mossad als Erpressbare „Puppe“ aufbauen zu können.

Was nach totalem Irrsinn und einer fantasiereichen Geschichte eines Geisteskranken klingt soll wirklich passiert bzw so gelaufen sein! Die Hauptdarsteller: Österreichs Bundeskanzler, Martin Sellner und sogar der Volkslehrer!!

Hier können Sie diese unglaublich klingende Geschichte selbst nachlesen, ich bitte allerdings das Ganze mit Vorsicht zu genießen!:

Um diese Geschichte zu untermauern wird ein angeblicher Augenzeuge ins Spiel gebracht, nämlich Dr Siegfried Mayr höchst persönlich, eben ein bekanntes Mitglied vom Arbeitskreis NSU. Als ich den gesamten Blog letzten Abend vollständig studierte musste ich mir meine Augen reiben. In einem anderen Artikel der aber auch zu den sogenannten „Kurz Dossier“ gehört ist eine mir bestens bekannte Frau als Autorin und ebenfalls angebliche Zeugin in einer anderen Causa, wo wiederum Martin Sellner eine Rolle spielt, zu sehen.

Ich reagierte natürlich und habe Julia P. heute morgens sofort per Facebook kontaktiert um sie zu diesem Fall zu befragen. Ich muss hinzufügen das ich Julia P. aus meiner DJ Zeit kenne.
Sie riet mir den Fall nicht weiter zu verbreiten und das die Causa nun bei der Deutschen Staatsanwaltschaft liegen würde

Mehr an Infos bekam ich in Folge nicht mehr, auch weitere auch abseits dieses Artikels betreffende Fragen wurden von Julia P. in Folge ignoriert. Ihre Ansage ist leider nichts sagend! Sie kann das eine, wie das andere, bedeuten!

Meine persönliche Einschätzung von dieser Berliner Keller Sexorgie mitsamt der Mossad-Story ist ja eher mehr als skeptisch. Wenn Mayr wirklich selbst wirklich ein Augenzeuge sein sollte dann hätte er aufgrund seiner Veröffentlichung nicht nur mit einem juristischem Gewitter zu rechnen….

Da ich in der Vergangenheit speziell zum Thema NSU mit Chris auch als Fatalist bekannt, mehrere Talks produziert habe, schrieb ich ihn natürlich auch gestern an, bis dato bekam ich leider keinerlei Rückmeldung. Und auch Dr Mayr selbst wurde von mir kontaktiert und auch er reagierte bis dato nicht auf meine Anfrage.

Die Stories sind jede für sich schon teils schwerst abstrus und es fällt mir schwer das alles zu glauben.

Wenn man jetzt selbst spekulieren möchte könnte man fast denken das Ganze sei eine mediale „Psy-Op“ um ein gewisses Ziel zu verfolgen. Wer der Nutznießer aus so einer vielleicht bewusst gestreuten Meldung wäre möge bitte jeder für sich selbst beurteilen!

In Summe ist diese Kampagne für mich unglaubwürdig und wirkt nach einer geplanten Aktion um Österreichs Kanzler, über den man ja streiten kann, schwerst zu beschädigen! Aber bei Pädo-Kriminalität wird es tief und wäre ein Schlag weit unter die Gürtellinie!

Was ich wirklich schade finde da der Arbeitskreis NSU im Fall NSU wirklich gute und saubere Arbeit geleistet hat. Wozu jetzt das hier??

UPDATE:

Am späten Nachmittag folgte dann eine Email von Chris (Fatalist) der mich darauf hinwies das Mayr seit 2015 nichts mehr mit dem Arbeitskreis NSU zu tun hätte! – Es bleibt dennoch die Frage wie so ein – und jetzt mit Sicherheit, extremer Müll bis heute im Netz kursieren kann, ohne das er von Behörden längst „offline“ gestellt worden ist! Sollte ja kein Problem sein!

2 Gedanken zu “Wahnsinniger bringt Österreichs Bundeskanzler schwer in Bedrängnis?!

  1. Hallo,
    bitte Informationen aus diesem Blog mit großer Vorsicht genießen. Ich bin ganz sicher dass es solche Dinge in der Art gibt wie beschrieben, aber was mir in diesem Fall aufstößt sind sehr viele Ungereimtheiten. bsp. Ein angebliches Foto aus dem besagten Film, welches vom Volkslehrer angeblich veröffentlicht wurde, kann man Dank Google Bilder Suche ganz schnell entlarven. Auch ein angeblich seit 2014 getöteter ist per Google (Namen eingeben) auch nach 2014 zB auf Instagram zu finden. Und genau, warum kann diese Seite noch online sein? Also wie gesagt ich schließe diese Machenschaften grundsätzlich nicht aus aber wie auf diesem Blog mit angeblichen Beweisen dargestellt halte ich für fragwürdig.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s